Stempel – Herstellung von Holzstempeln und Selbstfärber

Der erste bekannte Stempel wurde im 15. Jahrhundert in Venedig verwendet. Wurden Stempel ursprünglich nur zur schnellen Kennzeichnung offizieller Dokumente benutzt, so haben sie schon seit längerem auch Einzug im privaten Bereich gehalten.

Lasergravur Leipzig bietet das Zuschneiden des Stempelplattenrohlings mittels Laserstrahl an. Damit kann nicht nur ein Text, sondern auch ein ornamentales Muster präzise ausgeschnitten werden. Diese Stempelplatten werden anschließend auf Holzstempel oder sogenannte Selbstfärber (Stempel, bei denen das Stempelkissen integriert ist) der Firma Trodat aufgebracht.

Stempel für den privaten Gebrauch

Steht ein größerer Anlass wie Taufe, Hochzeit, Kommunion oder Konfirmation, so werden meist vorgedruckte Einladungen verwendet. Mit einem selbst entworfenen Stempel lassen diese sich persönlicher und individueller gestalten. Zudem bleibt der Stempel ein Erinnerungsstück.

Stempel mit floralen Motiven können handgeschriebene Briefe verschönern, für die Weihnachts- oder Osterpost kann es auch ein Stempel mit den entsprechenden Motiven sein. Sehr schön auch das Familienwappen als Absender auf einem Briefumschlag.
Lasergravur Leipzig ermöglicht es, Unikate nach eigenen Ideen anfertigen zu lassen.

Stempel im Verein

Im Vereinswesen sind Stempel unabkömmlich. Durch Lasergravur Leipzig kann ein Stempel mit dem Vereinssignet angefertigt werden, welcher nicht nur auf Dokumenten, sondern auch z.B. zur Besucherkennzeichnung auf Festen genutzt werden kann.

Stempel im gewerblichen Bereich

Stempel sind vor allen Dingen im Büro vertreten, um schnell ein Dokument zu kennzeichnen. Neben den Stempeln mit Standardtexten ist es denkbar, dass ein von Lasergravur Leipzig hergestellter Stempel mit dem Firmenemblem verwendet wird.

Auch könnten Holzstempel mit einem lustigen Spruch oder Motiv als individuelle Werbemittel an Kunden, auch an Kinder, welche ja gerne mit Stempeln spielen, weitergegeben werden.